collectif barbare portrait projekte menschen kontakt home


2012: "Happy forever"

(Palazzo Wyler)


Eine Installation mit den in den Kellern des Palazzo Wyler aufgegebenen Objekten.

Leila, Maria und die Kleine Pjotr, Selim, Hassan und Amer, Nicolas. Sie sind gegangen ohne ihre Sachen. Ich habe ihre Kisten geöffnet und aufgeräumt. Jetzt ist es, als lebten sie im Keller. Ich hoffe, es gefällt ihnen.



Selim, Hassan et Amer



Der Palazzo Wyler war ein mit Asbest gefüllter Wohnblock und daher zum Abriss verurteilt. Die Eigentümerin, die Wyler-Baugesellschaft Bern AG, stellte das Gebäude 2012 für die Zeit vor dem Abriss einigen Berner Künstlern zur freien Verfügung.

In achtzehn Räumen, verteilt auf vier Stockwerke, wurden unterschiedlichste Formate und künstlerische Interventionen durchgeführt. Sie konzentrierten sich auf die soziale, zeitliche und örtliche Situation und hauchten dem Gebäude im Vorfeld des Abrisses einen letzten Atemzug Leben ein.